Vernetzte Gastronomie für besseren Service

Den Gästen jeden Wunsch von den Lippen ablesen? Das ist das erklärte Ziel vieler Gastronomen. Das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) unterstützt diese Ambition mit smarten Technologien.

Vernetzte Produktion entlastet Fachkräfte

Weil Maschinen und Fertigungsprozesse immer komplexer werden, müssen Unternehmen das Arbeitsumfeld von Produktionsfachkräften neu denken. Das Internet of Things spielt dabei eine zentrale Rolle.

LichtWART: Intelligente Lichtwerbung mit IoT

Mit der Telekom wird die digitale Vernetzung für LichtWART-Lösungen realisiert. Das Internet der Dinge fungiert dabei als Plattform für das Lichtmanagement.

Embedded Connectivity für nachhaltige Wassernutzung

Smarte Wassermeter und Bewässerungssysteme ermöglichen nachhaltige und effiziente Wassernutzung auf der ganzen Welt. Wie moderne IoT-Technologie dabei hilft.

Select AG: Autodaten per IoT für freie Werkstatt

Die SELECT AG zählt zu den führenden Akteuren im deutschen Independent Aftermarket. Mit einer IoT-Lösung versorgt die Einkaufskooperation freie Werkstätten mit Fahrzeugdaten und macht diese wettbewerbsfähiger.

Baumaschinen as a Service

Bauunternehmen könnten ihre eigenen Baumaschinen deutlich besser auslasten und so optimal nutzen. Doch dafür bräuchten sie einen transparenten Überblick über Standort und Auslastung der Maschinen und Geräte.

5 frische Fakten zu NB-IoT

Ob in der Smart City, der Industrie 4.0 oder der Logistik: Der Mobilfunkstandard NarrowBand IoT (NB-IoT) hat in kurzer Zeit bereits viele Bereiche des privaten, öffentlichen und wirtschaftlichen Lebens erobert – und wird immer relevanter. Wir werfen einen Blick auf einige interessante Infos rund um die Technologie.

NB-IoT, Sigfox, LoRaWAN: Trio mit vielen Fähigkeiten

Für IoT-Anwendungen stehen mittlerweile diverse Funktechnologien mit unterschiedlichen Fähigkeiten zur Verfügung. Aber welche Technologie ist die beste Lösung für mein IoT-Projekt? Eine knifflige Entscheidung für Unternehmen.

Mit IoT die Automobilbranche digitalisieren

Connected Car, Tracking, autonomes Fahren, Predictive Maintenance – das Internet of Things kommt überall in der Automobilindustrie erfolgreich zum Einsatz.

Das Internet of Things als Digitalisierungsbeschleuniger

Wenn der Bierdeckel die Vorlieben des Gastes an die Brauerei funkt, dann ist das Internet of Things im Spiel. Unternehmen quer durch alle Branchen nutzen zunehmend die Chancen, die ihnen das Internet of Things bietet.

Abschied von 3G: Neue Chancen für Unternehmen

Im Sommer 2021 schaltet die Telekom das 3G-Netz ab. Eine Chance für Unternehmen, jetzt auf leistungsfähige M2M-Module auf Basis von LTE-M oder NarrowBand-IoT umzusteigen. Und damit ihre Digitalisierung voranzubringen.

LTE-M als IoT-Turbo und Brückenschlag zu 5G

Weltweit verfügbare Mobilfunknetze bilden die Grundlage für das Internet der Dinge. Zahlreiche vernetzte Anwendungen laufen bereits erfolgreich mit den bisherigen Mobilfunkstandards. Wozu brauchen wir dann LTE-M und 5G?

Ein smartes Campusnetz im Schwabenländle

Selbstfahrende Transportroboter, Fernwartung und automatische Statusmeldungen: Die Fabrik der Zukunft funktioniert autonom und vernetzt. Warum OSRAM in Schwabmünchen schon heute so fortschrittlich arbeitet.

In 10 Schritten zum erfolgreichen IoT-Projekt

60 Prozent aller IoT-Projekte scheitern bereits beim Proof of Concept. Mit diesen zehn Schritten starten Sie erfolgreich ins Internet of Things.

5 populäre Irrtümer rund um IoT

Beim IoT geht es nur darum, Kaffeemaschinen und Kühlschränke ans Internet anzuschließen. Außerdem sind alle IoT-Geräte anfällig für Cyberattacken – häufige Missverständnisse rund um das Internet der Dinge.

nuSIM – die integrierte SIM für das Internet der Dinge

Die integrierte SIM (embedded SIM, kurz eSIM), wird als winziger Chip direkt auf die Platine eines Smartphones oder einer Kommunikationseinheit im Auto gelötet – Hardwarekomponenten werden somit überflüssig.

5G-Start-ups: Arbeiten in virtueller 3D-Welt

Dank 5G und Edge Computing erhalten Technologien wie Augmented Reality Einzug in unseren Alltag. Teil 5 unserer Praxis-Serie über zukunftsweisende Lösungen von Tech-Start-ups.

Die 5 größten Missverständnisse rund um NB-IoT

NarrowBand IoT (NB-IoT) bietet ganz neue Möglichkeiten, Geräte und Maschinen im Internet der Dinge zu vernetzen. Einige Missverständnisse rund um den neuen Funkstandard halten sich jedoch hartnäckig.

Driving home for Christmas – ganz entspannt und ohne Stau

Bei einem Roadtrip reisen dank WLAN-Hotspot und smarter Anwendungen im Auto vor allem die Beifahrer entspannt. Immer mehr Modelle bieten dank integriertem oder nachrüstbarem Hotspot schnelles Internet und Entertainment-Dienste.

Selbstabholer: Smarte Datentonne mit Funksender

Logistik-Dienstleister Rhenus hat mit der Telekom eine smarte IoT-Füllstandsmessung entwickelt, um seine Datentonnen zum optimalen Zeitpunkt abholen zu können. Die Aufgabe: vertrauliche Unterlagen in Papierform sicher aufbewahren.

Taxiruf: Wenn der Fahrgast einmal klingelt

Ein Taxi per Telefon oder App bestellen? Es geht noch einfacher: Ein Knopfdruck auf die „Taxiklingel“ und schon ist der Fahrer unterwegs. Mit der IoT-Lösung sparen Fahrgästen, Servicekräfte und Taxizentralen viel Zeit.

Für jede IoT-Idee der passende Mobilfunk

Diese in vier Szenarien unterteilten exemplarischen Use Cases zeigen, dass mit 4G, 5G, LTE-M und NB-IoT vier zukunftsfähige Mobilfunktechnologien existieren, die eine Vielzahl von Anwendungsfällen im Internet der Dinge ermöglichen.

5G-Start-ups: 3D-Welten neu erleben

5G und Edge Computing bieten ein hohes Innovationspotenzial und völlig neue Entwicklungsmöglichkeiten für Tech-Start-ups. Wir stellen zukunftsweisende Lösungen vor. Teil 4 unserer Praxis-Serie.

Track me if you can: Der digitale Draht zum Neuwagen

Bei der Auslieferung von Neuwagen an Händler fehlen Automobilherstellern oft wichtige Informationen über Standort und Zustand der Fahrzeuge. Eine digitale Monitoringlösung schafft hier Transparenz.

5G-Start-ups: Schulungen in AR-Umgebung

Die Themen 5G und Edge Computing nehmen Fahrt auf. Wir stellen Start-ups vor, die innovative Lösungen entwickeln – von Anwendungen für die Automobilbranche bis zu Produkten für VR-Gaming. Teil 3 unserer Praxis-Serie.

5G-Start-ups: AR-Gaming to go

AR/VR bis Future Mobility: In unserer neuen Reihe stellen wir 5G Start-ups und ihre kreativen Lösungen für 5G und Edge Computing-Anwendungen vor.

5G-Start-ups: Eventplanung in Echtzeit

AR und VR, Entertainment und Gaming, Future Mobility und Robotics: So zahlreich wie die Einsatzmöglichkeiten von 5G-Anwendungen ist auch der Bedarf auf Kundenseite. Wir zeigen innovative Lösungen vielversprechender Start-ups.

Startschuss für das Netz der Zukunft

5G ist der Schlüssel für innovative Technologien. Warum Netzbetreiber wie die Telekom die neuen Frequenzen ersteigert haben. Und was das für die Digitalisierung der Industrie bedeutet.

MWC19: Smarte Ideen aus Barcelona

Auf dem Mobile World Congress in Barcelona hatte die Deutsche Telekom innovative Lösungen und Visionen rund um das Internet der Dinge im Gepäck: Smart City, Smart Factory, Smart Gaming.

Frisch eingetroffen: Mobile IoT Guide 2019

Für die mobile Datenübertragung etabliert die Deutsche Telekom deshalb jetzt neben NarrowBand IoT (NB-IoT) auch den neuen Funkstandard LTE-M in ihrem Mobilfunknetz. Der neue Mobile IoT Guide 2019 stellt beide Technologien vor.

Live-Test: NB-IoT überzeugt in Gebäuden

Der neue Funkstandard NarrowBand IoT (NB-IoT) macht Smart Metering noch effizienter. Ein großer Messtest hat gezeigt, dass die Übertragungstechnologie in Gebäuden tatsächlich leistungsfähiger ist als alle bisherigen Lösungen.

Safety First: Vernetzte Autos brauchen digitalen Schutzschirm

In zentralen Koordinationsstellen sammelt und überprüft ein qualifiziertes Cyberabwehr-Team rund um die Uhr alle sicherheitsrelevanten Daten des Ökosystems „Vernetztes Fahrzeug“.

hubraum LTE-M Prototyping Summit

18 LTE-M Solution Partner haben das Ziel in Wien erreicht: In vorweihnachtlicher Kulisse fand vor knapp zwei Wochen der Summit des hubraum LTE-M Prototyping-Programms mit mehr als 150 Teilnehmern bei T-Mobile Österreich in Wien statt. 18 Solution Partner, die das Programm erfolgreich durchlaufen haben, nutzten die Gelegenheit, ihre LTE-M Prototypen einem ausgesuchten Publikum vorzustellen.

LTE Prototyping Summit in Wien

Am 22. November hat die Deutsche Telekom die Finalisten des hubraum LTE-M Prototyping Programmes auf dem Summit im T-Center in Wien, Österreich vorgestellt. Das Event war der langersehnte Höhepunkt monatelanger harter Arbeit von 18 Start-ups und ihren Mentoren.

Das LTE-M Prototyping Program

LTE-M: Die Geschichte vom gestohlenen Fahrrad, von Kirschen auf ihrem Weg zum Supermarkt und von intelligenten Uhren für Kinder



Das Smartphone als Sensornetzwerk

Mit ihren inzwischen mehr als zwei Dutzend Sensoren haben sich Smartphones zu mobilen Messstationen entwickelt. Ihre weltweite Verbreitung macht sie potenziell zu Lieferanten wertvoller Daten. Damit die Nutzer mitspielen, braucht es ein Belohnungssystem – und Datenschutz.

Herausforderungen des Autonomen Fahrens

Längst sind die ersten autonomen Fahrzeuge auf den Straßen unterwegs – doch ist auch der Autofahrer bereit für das selbstfahrende Auto? Welche Herausforderungen Technologie und Gesetzgeber noch meistern müssen.