Erleben, was verbindet.

Verlässliche Informationen aus der Fertigung

Mit dem Komplettpaket „Industrial Machine Monitoring“ (IMM) überwachen Unternehmen ihre Maschinen automatisiert und erhalten in Echtzeit verlässliche Informationen über deren Zustand. Die Lösung ist leicht einzurichten und steht schnell für die Übertragung von Maschinendaten bereit.

Mit IMM lassen sich alle Maschinen und Geräte vernetzen, die ein Industrieprotokoll wie zum Beispiel Modbus RTU nutzen. Die Maschinenzustände werden über ein mitgeliefertes Gateway an die IoT-Plattform „Cloud der Dinge“ der Telekom gesendet.

Das Sendeintervall des Gateways lässt sich individuell bestimmen. Dabei sind bis zu einem Gigabyte Datenbankspeicher pro Maschine verfügbar, sodass sich Messdaten auch über einen längeren Zeitraum nachverfolgen lassen. Alle Daten sind übersichtlich in einem Dashboard visualisiert. Vorhandene IT-Systeme oder Drittanbieter-Anwendungen lassen sich über eine API einbinden.

Ihre Vorteile durch Industrial Machine Monitoring

Leichter Einstieg ins IoT

Leichter Einstieg ins IoT
Industrial Machine Monitoring bietet Unternehmen einen unkomplizierten Start ins Internet der Dinge – ohne Programmierung. Vorhandene Maschinen lassen sich kosteneffizient mit Sensoren nachrüsten, um kritische Maschinendaten sicher und zuverlässig in die IoT-Plattform Cloud der Dinge zu übertragen.

Vorkonfiguriert und einsatzbereit

Vorkonfiguriert und einsatzbereit
Die Lösung ist direkt einsatzbereit und bietet eine einfache Anpassung an jede Maschine und Anlage. Sie umfasst Konnektivität von 2G- bis NB-IoT-Mobilfunk, Festnetz und WLAN. Auf Maschinenseite werden alle gängigen Protokolle unterstützt (aktuell Modbus und OPC UA, zukünftig auch Profibus und CAN-Bus).

Visualisieren der Maschinendaten

Visualisieren der Maschinendaten
Der Maschinenstatus ist jederzeit verfügbar und einfach zu visualisieren. Dadurch sind kritische Maschinendaten direkt einzusehen. Das Fernablesen der Fehlercodes ermöglicht das frühzeitige Erkennen von Problemen. Dies verringert Wartungskosten und erhöht die Verfügbarkeit und Lebensdauer der Maschinen.

Garantierte Sicherheit

Garantierte Sicherheit
Die Daten werden in hochsicheren deutschen Rechenzentren der Deutschen Telekom gespeichert und unterliegen den strengen Vorgaben der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO).

Anwendungsmöglichkeiten

VIDEOS
 

Die Cloud der Dinge im Überblick

Die Cloud der Dinge ist die einfach und schnell zu nutzende IoT-Plattform der Telekom. Entwickler können hier rasch Geräte anschließen und Daten auswerten. Das Video zeigt die Möglichkeiten der Plattform im Überblick und stellt einige Kunden vor, die die Cloud der Dinge bereits erfolgreich einsetzen.

Machine Monitoring in der Praxis

Anhand einer fiktiven Produktionslinie demonstrierte die Telekom auf der Hannover Messe 2018 digitale Industrielösungen, insbesondere Condition Monitoring, Smart Monitoring und Predictive Maintenance.

Von der Dampfmaschine zur digitalen Fabrik

Am Beispiel einer Modell-Dampfmaschine zeigte die Deutsche Telekom auf der Hannover Messe 2018 die Digitalisierung auch alter Maschinen. Sie können im Retrofit-Verfahren mit Sensoren ausgestattet werden, was Smart Monitoring und Anomalieerkennung ermöglicht.

Weitere Informationen für Sie zum Download

Wir sind für Sie da!

Sie möchten wissen, wie Sie mit Hilfe von Industrial Machine Monitoring ihre Maschinen und Anlagen überwachen? Mailen Sie uns gerne – unsere IoT-Experten stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Oder nutzen Sie das Kontaktformular für mehr Informationen.

Bitte eine Option wählen.
Bitte das Feld ausfüllen.
Bitte das Feld ausfüllen.
Bitte das Feld ausfüllen.
Bitte das Feld ausfüllen.
Bitte Ihre E-Mail eingeben.
Bitte das Feld ausfüllen.
Bitte per Checkbox bestätigen.
* Pflichtfelder