Die C.A.S.E.-Transformation ist in vollem Gange: Autos sollen immer smarter, vernetzter und grüner werden. Digitale Technologien sind dafür ebenso erforderlich wie neue Prozessstrukturen. Mit unseren Lösungen gelingt Ihnen der Wandel vom reinen Automotive-Unternehmen hin zum digitalisierten Mobilitätsanbieter.

Erfahren Sie, wie wir Sie in den jeweiligen C.A.S.E.-Bereichen mit unseren Lösungen unterstützen können. Und wie Unternehmen in der Automobilbranche das Potenzial des Internet of Things schon heute nutzen, um ihre Umsätze zu steigern. Wir helfen Ihnen, noch erfolgreicher in Ihrem Business zu werden.

Herausforderungen erkennen und gemeinsam erfolgreich bewältigen

Die Automobilindustrie steht vor vielen Herausforderungen, um die Mobilitätswende zu meistern, Nachhaltigkeitsziele zu erreichen, Kunden sowie Geschäftspartner zufriedenzustellen und weiterhin im Wettbewerb zu bestehen:


Herausforderungen in der Automobilindustrie

  • Märkte verändern sich: Die Bedeutung von Geschäftsmodellen abseits der reinen Fahrzeugproduktion nimmt rasant zu.
  • Connected Cars und autonome Autos, aber auch Shared-Mobility-Angebote erfordern weltweit optimale, performante Konnektivität.
  • Endkunden erwarten zunehmend digitale Services wie Infotainment-Angebote oder WLAN im Fahrzeug.
  • Klimafreundliche Elektromobilität ist das zentrale Thema der Zukunft in der Automobilbranche.

Unsere Lösungen für Ihren Erfolg

Die folgenden Beispiele aus der Praxis demonstrieren, wie unsere IoT-Lösungen und unser Know-how Sie bei der digitalen Transformation und den C.A.S.E.-Bereichen unterstützen können, die für Ihren Erfolg von entscheidender Bedeutung sind.

C wie Connected

Konnektivität (Connectivity) ist die Basis für die Mobilität von morgen: Sie ist die wesentliche Grundlage für vernetzte Autos, autonomes Fahren, Shared-Mobility-Services und vieles mehr. Wir bringen nicht nur umfassende Expertise in der Vernetzung von Städten und Menschen auf die Straße. Wir bieten Ihnen außerdem optimale Verbindungen weltweit und ermöglichen die einfache Integration unserer Lösungen. Unser professionelles und bewährtes Implementation Management begleitet Sie von der Planung bis zur erfolgreichen Umsetzung: Unsere individuellen Lösungen für den Swap-Prozess haben sich im Markt bereits vielfach bewährt.


C wie Connected

  • V2X (Vehicle-to-Everything): Die Connected Cars der Zukunft kommunizieren mit der gesamten Umgebung (Car2x). Sie tauschen sich mit anderen Fahrzeugen (Car2Car), den Smartphones von Fahrern und Fußgängern (Vehicle-to-Pedestrian, V2P) oder der Verkehrsinfrastruktur (Vehicle-to-Infrastructure, V2I) aus. Die Daten liefert unter anderem umfangreiche Sensorik. Wir stellen die Technologie bereit, damit Sie Ihre Autos vernetzen können.
  • Globale Konnektivität: Für weltweit vernetzte Fahrzeuge und erfolgreiche IoT-Projekte benötigen Sie zuverlässige Netzwerke. Zum Beispiel, um Over-the-Air-Updates (OTA) einfach ausspielen oder WLAN im Auto realisieren zu können. Durch Roaming, lokale Lösungen und maßgeschneiderte Tarife stehen wir Ihnen überall dort zur Seite, wo Sie Ihr Geschäft digital vorantreiben möchten. Eine Übersicht unseres internationalen Netzes finden Sie hier.
  • V2X (Vehicle-to-Everything): Die Connected Cars der Zukunft kommunizieren mit der gesamten Umgebung (Car2x). Sie tauschen sich mit anderen Fahrzeugen (Car2Car), den Smartphones von Fahrern und Fußgängern (Vehicle-to-Pedestrian, V2P) oder der Verkehrsinfrastruktur (Vehicle-to-Infrastructure, V2I) aus. Die Daten liefert unter anderem umfangreiche Sensorik. Wir stellen die Technologie bereit, damit Sie Ihre Autos vernetzen können.
  • Globale Konnektivität: Für weltweit vernetzte Fahrzeuge und erfolgreiche IoT-Projekte benötigen Sie zuverlässige Netzwerke. Zum Beispiel, um Over-the-Air-Updates (OTA) einfach ausspielen oder WLAN im Auto realisieren zu können. Durch Roaming, lokale Lösungen und maßgeschneiderte Tarife stehen wir Ihnen überall dort zur Seite, wo Sie Ihr Geschäft digital vorantreiben möchten. Eine Übersicht unseres internationalen Netzes finden Sie hier.


C wie Connected


Mobility Connect

  • In-Car Experience: Das Auto von morgen ist vernetzt. Unsere Lösungen HotSpot Drive und MobilityConnect ermöglichen Ihnen unterwegs optimale Verbindungen für Telefonie und Datenverkehr. Die Außenantenne des Fahrzeugs stellt hervorragende Sprachqualität sicher. Zudem können Ihre Beifahrer über den integrierten Hotspot und 5G mit bis zu 10 Geräten gleichzeitig Musik oder Videos in bestmöglicher Auflösung streamen. Die Telefonie und Internet-Verbindung können Sie ohne Einloggen sofort nutzen, wenn Sie sich ins Auto setzen – auch ohne Smartphone. Und sollten Sie das Fahrzeug wechseln, übernehmen HotSpot Drive und MobilityConnect automatisch Ihre Einstellungen und Services.


Mobility Connect

  • In-Car Experience: Das Auto von morgen ist vernetzt. Unsere Lösungen HotSpot Drive und MobilityConnect ermöglichen Ihnen unterwegs optimale Verbindungen für Telefonie und Datenverkehr. Die Außenantenne des Fahrzeugs stellt hervorragende Sprachqualität sicher. Zudem können Ihre Beifahrer über den integrierten Hotspot und 5G mit bis zu 10 Geräten gleichzeitig Musik oder Videos in bestmöglicher Auflösung streamen. Die Telefonie und Internet-Verbindung können Sie ohne Einloggen sofort nutzen, wenn Sie sich ins Auto setzen – auch ohne Smartphone. Und sollten Sie das Fahrzeug wechseln, übernehmen HotSpot Drive und MobilityConnect automatisch Ihre Einstellungen und Services.

A wie Autonomous

Von Sensoren, die Abstände messen, über künstliche Intelligenz, die Verkehrssituationen einschätzen und reagieren kann, bis hin zur Konnektivität, die all diese Vorgänge miteinander verbindet: Autonomes Fahren ist auf Technologie und deren reibungsloses Zusammenspiel angewiesen.


A wie Autonomous

Von Sensoren, die Abstände messen, über künstliche Intelligenz, die Verkehrssituationen einschätzen und reagieren kann, bis hin zur Konnektivität, die all diese Vorgänge miteinander verbindet: Autonomes Fahren ist auf Technologie und deren reibungsloses Zusammenspiel angewiesen.

A wie Autonomous
  • Precise Positioning: Beim autonomen und automatisierten Fahren kommt es auf exakte Positionsbestimmung an. Während klassisches GPS nur eine Genauigkeit von 3 bis 15 Metern liefert, ist unser mit Swift Navigation entwickeltes Precise Positioning bis auf zehn Zentimeter genau. Zudem ergänzt es andere Positionierungssysteme im Auto ideal – selbst bei schlechten Sichtverhältnissen.
  • Mobile Edge Computing: Autonome Fahrzeuge und Fahrerassistenzsysteme müssen nahezu in Echtzeit auf die Umwelt reagieren können. Die Latenzen bei der Datenverarbeitung sollten daher so gering wie möglich sein. Unsere leistungsstarke Edge-Computing-Infrastruktur bringt die Rechenpower so nah wie möglich an Ihre Fahrzeuge heran – damit Ihre Daten keinen Umweg über die Cloud nehmen müssen.
  • Precise Positioning: Beim autonomen und automatisierten Fahren kommt es auf exakte Positionsbestimmung an. Während klassisches GPS nur eine Genauigkeit von 3 bis 15 Metern liefert, ist unser mit Swift Navigation entwickeltes Precise Positioning bis auf zehn Zentimeter genau. Zudem ergänzt es andere Positionierungssysteme im Auto ideal – selbst bei schlechten Sichtverhältnissen.
  • Mobile Edge Computing: Autonome Fahrzeuge und Fahrerassistenzsysteme müssen nahezu in Echtzeit auf die Umwelt reagieren können. Die Latenzen bei der Datenverarbeitung sollten daher so gering wie möglich sein. Unsere leistungsstarke Edge-Computing-Infrastruktur bringt die Rechenpower so nah wie möglich an Ihre Fahrzeuge heran – damit Ihre Daten keinen Umweg über die Cloud nehmen müssen.


A wie Autonomous

S wie Shared

Shared Mobility verspricht weniger CO2-Emissionen, weniger verstopfte Straßen und ein komfortables Nutzererlebnis – egal, um welches Verkehrsmittel es geht. Damit dieses Prinzip aufgeht, muss die technologische Basis in Form von Netz, Plattformen und Co. stimmen.

S wie Shared
  • Carsharing: Das Teilen von Autos ist ein nachhaltiges Mobilitätskonzept mit Zukunft. Immer mehr Menschen nutzen Carsharing-Angebote und erwarten zugleich hervorragende Usability. Etwa durch mobile Apps, die Vorgänge wie Buchung und Entriegelung vereinfachen. Mit MobilityConnect sorgen wir dafür, dass sich Ihre Autos nahtlos in den digitalisierten Alltag der Nutzer integrieren.
  • Mobility as a Service: Carsharing ist nur ein Aspekt von Shared Mobility. Fahrdienste zählen ebenfalls dazu. Hier bringt Ihnen IoT den entscheidenden Vorteil gegenüber Wettbewerbern: Zum Beispiel, weil Kunden die Position des angeforderten Autos live am Smartphone sehen können, nachdem sie es zuvor über dasselbe Gerät gebucht haben.


S wie Shared

  • Carsharing: Das Teilen von Autos ist ein nachhaltiges Mobilitätskonzept mit Zukunft. Immer mehr Menschen nutzen Carsharing-Angebote und erwarten zugleich hervorragende Usability. Etwa durch mobile Apps, die Vorgänge wie Buchung und Entriegelung vereinfachen. Mit MobilityConnect sorgen wir dafür, dass sich Ihre Autos nahtlos in den digitalisierten Alltag der Nutzer integrieren.
  • Mobility as a Service: Carsharing ist nur ein Aspekt von Shared Mobility. Fahrdienste zählen ebenfalls dazu. Hier bringt Ihnen IoT den entscheidenden Vorteil gegenüber Wettbewerbern: Zum Beispiel, weil Kunden die Position des angeforderten Autos live am Smartphone sehen können, nachdem sie es zuvor über dasselbe Gerät gebucht haben.

E wie Electric

Umweltschädliche Verbrennungsmotoren werden auf absehbare Zeit ausgedient haben. Nun gilt es, der klimaschonenderen Elektromobilität den Weg zu ebnen: in den Autos selbst, aber auch in der Infrastruktur. Ein Vorhaben, das nur gemeinsam gelingen kann.


E wie Electric

Umweltschädliche Verbrennungsmotoren werden auf absehbare Zeit ausgedient haben. Nun gilt es, der klimaschonenderen Elektromobilität den Weg zu ebnen: in den Autos selbst, aber auch in der Infrastruktur. Ein Vorhaben, das nur gemeinsam gelingen kann.

E wie Electric
  • E-Charging: Gesellschaft und Politik erwarten zunehmend klimafreundliche Mobilität. Steuern auf CO2-Emissionen steigen, dem gegenüber steht die Förderung für Elektroautos (Elektromobilitätsgesetz). Die Branche und damit auch die Hersteller der Fahrzeuge müssen auch ethische Fragen zu Umwelt- und Klimaschutz für sich beantworten, um erfolgreich zu bleiben. Mit unseren Ladelösungen für Unternehmen fahren Sie nachhaltig in die Zukunft. Ob Ladestationen für E-Autos On-Campus, bei Ihren Kunden oder bei Händlern – wir kümmern uns um Beratung, Planung, Installation und Wartung. Dank unseres modularen Ende-zu-Ende-Portfolios profitieren Sie von maximaler Flexibilität.
  • E-Charging: Gesellschaft und Politik erwarten zunehmend klimafreundliche Mobilität. Steuern auf CO2-Emissionen steigen, dem gegenüber steht die Förderung für Elektroautos (Elektromobilitätsgesetz). Die Branche und damit auch die Hersteller der Fahrzeuge müssen auch ethische Fragen zu Umwelt- und Klimaschutz für sich beantworten, um erfolgreich zu bleiben. Mit unseren Ladelösungen für Unternehmen fahren Sie nachhaltig in die Zukunft. Ob Ladestationen für E-Autos On-Campus, bei Ihren Kunden oder bei Händlern – wir kümmern uns um Beratung, Planung, Installation und Wartung. Dank unseres modularen Ende-zu-Ende-Portfolios profitieren Sie von maximaler Flexibilität.


E wie Electric

Ein starker Partner für all Ihre IoT-Projekte

Wir verbinden Autos: Sie erhalten von uns alles aus einer Hand, damit Ihnen die Transformation zum Mobilitätsdienstleister gelingt. In unserem ganzheitlichen Ansatz verbinden sich Konnektivität und IoT-Lösungen mit dem Wissen und den Ressourcen eines Systemintegrators und Beratungsunternehmens.

Mobilität ist ein globaler Markt. Auch wir denken international, weshalb unsere Services in allen wichtigen Regionen verfügbar sind. Egal, wo auf der Welt Sie erfolgreicher werden möchten, unsere B2B- und B2C-Ende-zu-Ende-Lösungen sind für Sie verfügbar. Hinzu kommt unser breites Partnernetzwerk. Gleichzeitig profitieren Sie von unschlagbarer Einfachheit: ein Partner, ein Vertrag – weltweit.

Bekommen Sie alles aus einer Hand: Die Deutsche Telekom ist Ihr starker Partner für IoT-Projekte.
Bekommen Sie alles aus einer Hand: Die Deutsche Telekom ist Ihr starker Partner für IoT-Projekte.

Wir verbinden Autos: Sie erhalten von uns alles aus einer Hand, damit Ihnen die Transformation zum Mobilitätsdienstleister gelingt. In unserem ganzheitlichen Ansatz verbinden sich Konnektivität und IoT-Lösungen mit dem Wissen und den Ressourcen eines Systemintegrators und Beratungsunternehmens.

Mobilität ist ein globaler Markt. Auch wir denken international, weshalb unsere Services in allen wichtigen Regionen verfügbar sind. Egal, wo auf der Welt Sie erfolgreicher werden möchten, unsere B2B- und B2C-Ende-zu-Ende-Lösungen sind für Sie verfügbar. Hinzu kommt unser breites Partnernetzwerk. Gleichzeitig profitieren Sie von unschlagbarer Einfachheit: ein Partner, ein Vertrag – weltweit.

Komplexe Projekte einfach machen

Den Provider in den eigenen vernetzten Fahrzeugen zu wechseln, ist für viele Hersteller eine Herausforderung. Wir beherrschen den Swap-Prozess perfekt und helfen Ihnen, Ihre Fahrzeuge neu zu vernetzen – ohne Werkstattbesuch, over-the-air. Überzeugen Sie sich selbst von unserer Lösung: mit unserem interaktiven Video.

Einer unserer vielen zufriedenen Kunden

Automobili Pininfarina: Digitalisiertes Hypercar


Herausforderung

Automobili Pininfarina hat mit dem auf 150 Exemplare limitierten Battista einen der fortschrittlichsten und luxuriösesten Super-Sportwagen der Welt entwickelt. Um sowohl den Insassen umfangreiche Mobilfunkoptionen bieten als auch zum Beispiel Over-the-Air-Updates aufspielen zu können, suchte der Hersteller nach einer Möglichkeit, die Fahrzeuge weltweit zu vernetzen.


Lösung

Der Battista von Pininfarina ist mit fest verbauten eSIMs der Telekom ausgestattet. Über eine Cloud-Plattform kann der Hersteller die Verbindungen aller E-Autos komfortabel verwalten. Das Rechenzentrum in Frankfurt garantiert dabei optimalen Datenschutz und höchste Sicherheit. Die Konnektivität stellt die Telekom in mehr als 50 Ländern auf der ganzen Welt bereit.


Kundennutzen

Pininfarina kann unter anderem Remote-Diagnosen aus der Ferne durchführen und stellt Fahrern und Passagieren zahlreiche Infotainment-Services zur Verfügung. Dazu gehört beispielweise eine Echtzeit-Routenplanung mit der Möglichkeit, freie Ladesäulen anzuzeigen. Alle Dienste und Mobilfunkverbindungen sind bereits im Kaufpreis enthalten.

Pininfarina profitiert schon jetzt vom IoT

 Unser Ziel ist es, mit einer fahrerorientierten User Experience und Komfortfunktionen wie dem globalen Roaming maximalen Komfort und ein digitales Erlebnis von Weltklasse in unserem luxuriösen Super-Sportwagen zu bieten.

Paolo Dellachá, Chief Product and Engineering Officer, Automobili Pininfarina

Sprechen Sie uns gerne an!


René Wimmers


René Wimmers – Ihr Berater für Automotive

Sie möchten jetzt in die Zukunft starten und wissen, wie wir Ihr Business mithilfe des IoT auf die Überholspur bringen können? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf – wir beraten Sie individuell und finden die beste Lösung für Ihr Unternehmen!

Bitte eine Option wählen.
Bitte das Feld korrekt ausfüllen.
Bitte das Feld korrekt ausfüllen.
Bitte das Feld korrekt ausfüllen.
Bitte das Feld korrekt ausfüllen.
Bitte Ihre E-Mail korrekt eingeben.
Bitte das Feld korrekt ausfüllen.
Bitte per Checkbox bestätigen.
* Pflichtfelder

Weitere Lösungen für die Automobilbranche




Das Auto steht zwar im Fokus der Automobilhersteller und OEMs. Dennoch sind die Bereiche Produktion und Logistik ebenfalls von zentraler Bedeutung. Sowohl für das produzierende Gewerbe als auch für Transport und Logistik bieten wir IoT-Lösungen an, mit denen Unternehmen ihre Effizienz und ihren Erfolg nachhaltig steigern.

Möglichkeiten für das produzierende Gewerbe im Internet of Things

Für das produzierende Gewerbe

Gestalten Sie die Herstellung effizienter durch Predictive Maintenance und werten Sie Ihre physischen Produkte durch digitale Service-Dienstleistungen auf.

Möglichkeiten für die Logistik im Internet of Things

Für die Logistik

Mehr Effizienz und Zuverlässigkeit in der Logistik-Lieferkette dank digitaler Lösungen: Von intelligenter Routenoptimierung und smarten Scannern bis hin zu transparenter Transportgutüberwachung.

Neugierig geworden? Hier gibt's weitere Infos

Wenn Sie noch tiefer in unsere IoT-Welt eintauchen möchten, finden Sie weitere spannende Inhalte zum Thema in unserem Blog.

 

Wie die digitale User Experience ins Auto kommt
Wie die digitale User Experience ins Auto kommt 

Die Bedürfnisse der Automobilkunden haben sich gewandelt: Nachhaltig und vernetzt soll die Mobilität von heute sein. Software im Auto wird dadurch immer wichtiger.
 

Mit IoT die Automobilbranche digitalisieren
Mit IoT die Automobilbranche digitalisieren

Connected Car, Tracking, autonomes Fahren, Predictive Maintenance – das Internet of Things kommt überall in der Automobilindustrie erfolgreich zum Einsatz.
 

Präzise Positionsbestimmung
Präzise Positionsbestimmung

Drohnen als Paketboten, autonomes Fahren oder vernetzte Baumaschinen – sie alle brauchen eine exakte Positionsbestimmung, um sich sicher zu bewegen. Precise Positioning macht das möglich.
 

Häufig gestellte Fragen

Was ist MobilityConnect?

MobilityConnect ist eine umfassende Konnektivitätslösung der Telekom für Autos. Sie bringt Telefonie und Hotspot ins Fahrzeug, sodass Insassen bequem Musik und Videos streamen, online spielen oder telefonieren können – auch ohne Smartphone. 5G-Unterstützung bedeutet dabei mehr Geschwindigkeit für Streaming, Gaming und Co. Dank eines portablen eSIM-Moduls können Anwender ihre persönlichen Einstellungen einfach mitnehmen, wenn sie das Fahrzeug wechseln.

Wie lautet die Definition von Shared Mobility?

Shared Mobility meint grundsätzlich die geteilte Nutzung von Fahrzeugen: Entweder nutzen mehrere Menschen gleichzeitig ein Transportmittel, dann ist auch die Rede von Ridesharing. Oder sie nutzen das Fahrzeug nacheinander, wie es zum Beispiel beim Carsharing und Bikesharing üblich ist. Shared Mobility umfasst verschiedene Transportmittel, von Autos über E-Scooter bis hin zu E-Bikes und Fahrrädern.

Was heißt Mobility as a Service?

Mobility as a Service bedeutet, den Menschen umfassenden Zugang zu Mobilitätsangeboten zu bieten, sodass sie kein eigenes Transportmittel mehr besitzen müssen. Zu Mobility as a Service zählen öffentliche Verkehrsmittel wie Bus und Bahn ebenso wie Poolfahrzeuge, E-Scooter und Taxis. Das Grundprinzip entspricht anderen As-a-Service-Angeboten, etwa Software as a Service: Statt die für den jeweiligen Service erforderliche Ausstattung – das Fahrzeug – selbst zu besitzen, stellen Anbieter sie bereit. Die Nutzer nehmen lediglich den Service selbst in Anspruch, also die Mobilität bzw. den Transport.

Autonomes Fahren: Wie lautet die Definition?

Autonomes Fahren bedeutet, dass ein Fahrzeug vollkommen automatisiert und ohne menschliches Zutun zu einem Ziel fährt. Dabei reagiert das Gefährt dynamisch und nahezu in Echtzeit auf seine Umwelt, zum Beispiel auf Verkehrsschilder oder auch andere Autos sowie Fußgänger. Autonomes Fahren ist das höchstmögliche Level von selbsttätigem Fahren. Bis dahin ist die Rede von automatisiertem Fahren. Hierbei unterstützt das Fahrzeug den Fahrer lediglich in bestimmten Situationen. Ein mit Abstandsmessern ausgestattetes Auto hält beispielsweise stets den optimalen Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug ein, Modelle mit Einparkassistenten steuern automatisch in freie Parklücken.

Welche Formen von Vehicle2-Kommunikation gibt es?

Unter anderem gibt es folgende Formen von V2-Kommunikation:

  • Vehicle-to-Everything (V2X, auch Car2x): Das Fahrzeug tauscht sich mit seiner gesamten Umgebung aus, also mit anderen Autos, mit öffentlichen Nahverkehrsmitteln, mit der Verkehrsinfrastruktur wie beispielsweise Ampelanlagen oder auch mit Fußgängern und Fahrradfahrern bzw. deren Mobilgeräten.
  • Vehicle-to-Network (V2N): V2N meint die Kommunikation zwischen Fahrzeug und Mobilfunknetz.
  • Vehicle-to-Cloud (V2C, auch Car2Cloud): V2C baut auf V2N auf und bedeutet den Datenaustausch zwischen Auto und Cloud.
  • Vehicle-to-Vehicle (V2V, auch Car2Car): Das Fahrzeug kommuniziert mit anderen Autos.
  • Vehicle-to-Infrastructure (V2I, auch C2I): Das Auto tauscht Daten mit der Verkehrsinfrastruktur aus, etwa mit Verkehrsschildern oder Ampelanlagen.
  • Vehicle-to-Pedestrian (V2P, auch C2P): Das Fahrzeug kommuniziert mit Mobilgeräten (Smart Devices) von Fußgängern oder auch Fahrradfahrern.

Welche Level oder Stufen gibt es beim autonomen Fahren?

Autonomes Fahren lässt sich in fünf Stufen oder Level einteilen:

1. Level: Assistiertes Fahren.
Der Fahrer steuert das Auto selbst. In einzelnen Fällen unterstützen ihn dabei Fahrzeugsysteme, beispielsweise ein Tempomat, der eine festgelegte Geschwindigkeit beibehält.

2. Level: Teilautomatisiertes Fahren.
Auch hier steuert der Mensch das Fahrzeug überwiegend. Das Auto bewältigt jedoch bestimmte Manöver selbst. Ein automatischer Einparkassistent, der das Gefährt in eine Parklücke lenkt, ist etwa ein Level-2-Feature. Gleiches gilt für einige andere Fahrassistenzsysteme (Advanced Driver Assistant System, ADAS).

3. Level: Hochautomatisiertes Fahren.
Auf dieser Stufe führt das Auto bereits komplexere oder umfangreichere Fahraktionen ohne menschliches Zutun aus. Beispielsweise kann das Fahrzeug automatisiert über die Autobahn fahren, dabei abbremsen, überholen, im Notfall anhalten. Die Szenarien sind dabei von den Herstellern definiert. Auch wenn der Fahrer sich währenddessen von der Straße abwenden darf, er muss jederzeit übernehmen können.

4. Level: Vollautomatisiertes Fahren.
Level-4-Autos bewältigen den größten Teil der Fahrt eigenständig. Sie können zum Beispiel durch den Stadtverkehr oder auf und über die Autobahn fahren sowie im Parkhaus nach einem freien Platz suchen und einparken. Hindernisse wie Baustellen stellen ebenfalls kein Problem dar. Kommt es zu einem Notfall, muss der Mensch die Kontrolle wieder übernehmen. Tut oder kann er das nicht, stellt sich ein Level-4-Auto an einem sicheren Ort ab, etwa einem Rastplatz.

5. Level: Autonomes Fahren.
​​​​​​​Erst auf der letzten Stufe ist die Rede von autonomen Autos. Der Unterschied zu Level 4: Autonome Fahrzeuge haben keinen Fahrer mehr, nur noch Passagiere. Tatsächlich sind nicht einmal Steuerungsmöglichkeiten wie Lenkrad, Gaspedal oder Bremse erforderlich bzw. vorgesehen.

Was bedeutet C.A.S.E.-Transformation?

C.A.S.E.-Transformation meint die Weiterentwicklung der Automobilbranche, der Fahrzeuge und allgemein der Mobilität. C.A.S.E. steht dabei für die vier dabei zentralen Bereiche: Connected, Autonomous, Shared, Electric. Insbesondere Vernetzung, Digitalisierung und Nachhaltigkeit sind im Zuge der C.A.S.E.-Transformation von entscheidender Bedeutung.

Wie funktioniert Carsharing?

Carsharing-Anbieter stellen nicht nur Autos in einem bestimmten Gebiet, sondern in der Regel auch eine mobile App zur Verfügung. Sie dient den Kunden als Dreh- und Angelpunkt: Über die App sehen die Menschen, wo in der Nähe sich welche freien Fahrzeuge befinden, sie können das gewünschte Modell reservieren bzw. buchen es manchmal sogar mit dem Smartphone auf- und abschließen. Nach Ende der Fahrt loggen sich die Nutzer via App aus und geben das Fahrzeug für den nächsten Kunden frei.

Welche Förderung gibt es für Elektroautos?

Welche Förderung es für Elektroautos gibt, ändert sich je nach politischen Beschlüssen. Bis 2025 gibt es etwa die Innovationsprämie, deren staatlicher Anteil doppelt so hoch ausfällt wie beim bisherigen Umweltbonus. Beim Kauf eines E-Autos kann die Förderung damit bis zu 9000 Euro, bei Plug-in-Hybriden bis zu 6750 Euro betragen. Auch das Leasing von Elektroautos unterstützt der Staat finanziell. In welchem Umfang, das hängt unter anderem vom Listenpreis des Autos und der Laufzeit des Leasingvertrags ab. Drei- bis mittlere vierstellige Beträge sind hier möglich. Nicht zuletzt gibt es noch Förderungsmodelle für die Installation von privaten Wallboxen, also Ladestationen, und Ladelösungen für Unternehmen. Hier sind KfW-Bank, Ländern und Kommunen zuständig.

Was bedeutet Connected Car?

Connected Car bedeutet so viel wie vernetztes Auto: also ein Auto, dass über ein Netzwerk mit anderen Fahrzeugen, aber auch mit elektronischen Geräten wie Smartphones oder Laptops und sogar mit der Verkehrsinfrastruktur verbunden sein und Daten austauschen kann. Basis für diese Vernetzung bildet das Internet of Things.

  • E-Mail
  • Feedback

E-Mail schreiben

Unsere IoT Experten beantworten Ihre Fragen im Handumdrehen.

E-Mail schreiben

Großer Downloadbereich

Profitieren Sie von unserer umfangreichen Sammlung an Whitepaper und Reports.

Zu Downloads