Stellen Sie sich vor, Ihre Maschinen und Geräte kommunizieren drahtlos miteinander: Container teilen Ihnen ständig ihre Position mit, sodass sie nicht von Verzögerungen überrascht werden. Sie können auf einen Blick sehen, wie viele Personen sich in jeder Ihrer Filialen aufhalten. Maschinen warnen Sie, noch bevor sie repariert werden müssen und der Betrieb ausgesetzt werden muss. Durch vernetzte Sensoren können Sie Prozesse in Ihrem Unternehmen effizient und in Echtzeit kontrollieren und verbessern. Das ist das Internet of Things – ermöglicht durch Mobilfunk der Deutschen Telekom.

Ungeahnte Möglichkeiten für Unternehmen

Deshalb Mobilfunk der Deutschen Telekom

So unterschiedlich IoT-Anwendungen sind, eines haben sie gemeinsam: Sie sind fast immer drahtlos vernetzt. Doch wie verbindet man eine große Zahl von Geräten am effektivsten? Die beste Option ist Mobilfunk, das Spezialgebiet der Deutschen Telekom. Er ist fast auf der ganzen Welt verfügbar – und das auch noch zu völlig einheitlichen Standards über alle Grenzen hinweg. Ihre IoT-Geräte können sich frei bewegen und haben maximale Mobilität.

Für Ihr IoT-Projekt bietet das Mobilfunktnetz der Telekom hervorragende Netzabdeckung und höchste Ausfallsicherheit. So wurde es zum neunten Mal in Folge von der Fachzeitschrift Connect! als „bestes Netz“ ausgezeichnet. Und sollte in Deutschland das DT-Netz nicht ausreichen, können Ihre IoT-Geräte mit der Option Best Coverage auch auf die Netze anderer Anbieter zugreifen. Auch weltweit haben wir in den meisten Ländern mehrere-Roaming Partner. So sorgen wir immer für die beste Verbindung für Ihr IoT-Projekt – weltweit. Diese greifbaren Vorteile bietet Ihnen eine Vernetzung durch Mobilfunk der Telekom:

Funkmast Icon

Das Mobilfunknetz der Telekom erlaubt einen schnellen Start ihres Projekts ohne kostspielige Installation von Sendern oder Kabelverbindungen.

Rechenzentrum Icon

Die Telekom bietet zertifizierte Hardware, Konnektivität und Plattform aus einer Hand und stellt so ein reibungsloses Zusammenspiel aller Teile sicher.

Schutzschild Icon

Die Deutsche Telekom ist als führender Anbieter von Cyber Security international anerkannt. Unsere hohen Sicherheitsstandards schützen Ihre Netzwerke, Cloud und IoT vor Hacker-Attacken und entlasten Ihre IT von Security-Aufgaben.

Vier Bestandteile für eine erfolgreiche IoT-Vernetzung

Die Vernetzung ist ein kritischer Bestandteil jedes IoT-Projekts. Unsere Erfahrung aus zahlreichen Projekten zeigt, dass vier Punkte dabei entscheidend sind.

Icon: Hardware in magenta Hexagon

Zertifizierte Hardware für ein reibungsloses Zusammenspiel

Nahaufnahme von Hardware Bauteilen

Damit Maschinen auf das Mobilfunknetz zugreifen können, brauchen sie ein IoT-Modul. Das ist ein Chip mit Sender und Empfänger, wie wir ihn in jedem Smartphone finden. Genau wie ein Handy braucht dieses IoT-Modul eine SIM-Karte, um sich am Netz anzumelden – entweder als klassische Karte oder als in das Modul integrierte eSIM oder nuSIM. Bei der Deutschen Telekom erhalten Sie Hardware und Mobilfunk aus einer Hand. Damit alle Teile Ihres Projekts reibungslos zusammenarbeiten, bieten wir ihnen ein Portfolio aus zertifizierten Geräten wie IoT-Modulen, Gateways und Routern. So stellen wir sicher, dass keine langwierigen Anpassungen notwendig sind und Ihr Projekt rasch startet.

Zur zertifizierten Hardware

Icon: Weltkugel in magenta Hexagon

Mobilfunk, der für die Ziele Ihres Projekts optimiert ist

Die Mobilfunk-Netze weltweit befinden sich im Wandel: Alte Netze wie 3G werden abgeschaltet, neue wie 5G oder NB-IoT ausgerollt. In dieser Transformationsphase ist Beratung entscheidend – gerade für Kunden mit internationalen Anforderungen. Und auf die Erfahrung unserer Berater können Sie sich bei der Wahl der passenden Funktechnologie immer verlassen. Wir helfen Ihnen dabei für Ihr jeweiliges Iot-Projekt zu entscheiden, welches Mobilfunknetz am besten passt: 2G, 4G, 5G, LTE-M oder Narrowband IoT? Diese Technologien unterscheiden sich teilweise extrem bei den Eigenschaften Datenrate, Verzögerung, Gebäudedurchdringung und Batterielaufzeit. Die Hauptfrage ist, welche dieser vier Eigenschaften für den Erfolg Ihres Projekts die entscheidende ist.

Schaubild über Use Cases & Features verschiedener Mobilfunknetze

Icon: Säulendiagramm in magenta Hexagon

Ein Tarif, der Ihre individuellen Bedürfnisse berücksichtigt

Wenn Sie wissen, welches Mobilfunknetz am besten für Sie geeignet ist, dann bieten wir Ihnen den passenden Tarif gleich mit dazu. Wie bei einem Smartphone-Tarif ist da natürlich das Datenvolumen wichtig. Weil Unternehmen aber viel speziellere Anforderungen haben als Smartphone-Nutzer, haben wir ein Portfolio geschaffen, das von Standard-Tarifen mit vorkonfigurierten SIM-Karten für einen schnellen Start bis hin zu individuellen Angeboten reicht, bei denen Sie Laufzeit, Abrechnungsmodus und Länderabdeckung selbst bestimmen können. Dabei bieten wir Ihnen auch Pooling als Option: Statt ein Datenvolumen pro SIM-Karte festzulegen, vereinbaren wir auf Wunsch ein gemeinsames Kontingent für alle aktiven SIM-Karten. Das macht die Verwaltung für Sie besonders einfach. So können wir für jede Ihrer IoT-Idee den passenden Tarif finden.


IoT für Einsteiger

Unsere IoT-Experten helfen Ihnen, schnell Ihre IoT-Projekte zu attraktiven Preisen zu starten. Testen Sie unsere IoT-Netze von NB-IoT bis 5G ganz unkompliziert und ohne lange Laufzeiten.


Business Comfort Connect

Wir stellen aus Bausteinen wie Länderabdeckung oder Laufzeit in wenigen Tagen einen individuellen Tarif einschließlich attraktiver Poolingkonditionen zusammen.


Business Choice Connect

Unsere IoT-Experten beraten Sie ausführlich und entwickeln mit Ihnen zusammen Ihr individuelles Angebot einschließlich der möglichen Nutzung attraktiver Poolingtarife.

Icon: Häkchen mit Verbindungslinien in magenta Hexagon

Ein effizientes Management Ihrer Verbindungen

Mann tippt am Laptop, der ein Dashboard zeigt

IoT-Projekte können aus hunderten oder sogar tausenden Geräten bestehen, die durch Mobilfunk miteinander vernetzt sind – jedes ausgestattet mit einer SIM-Karte und einem passenden Tarif. Eine solche Menge an Verbindungen braucht eine besondere Verwaltung. Mit unserem IoT-Kundenportal (M2M Service Portal 3.0) können Sie daher SIM-Karten, Verträge, Rechnungen und Nutzungsdaten für großen Zahlen von Verbindungen einfach über ein Webportal verwalten oder direkt über eine API-Programmierschnittstelle in Ihre Geschäftsprozesse integrieren. SIM-Karten lassen sich so im Handumdrehen nachbuchen oder deaktivieren und Tarife an neue Bedürfnisse anpassen. Verbindungsstatus, Nutzung und Kosten Ihrer SIM-Karten überwacht das Portal mit smarten Funktionen, verhindert Überschreitungen und erkennt Missbrauch Ihrer Geräte. Und mit flexiblen Berichten und Auswertungen behalten Sie stets die volle Kontrolle über Ihre Kosten – um noch mehr Potential Ihrer IoT-Projekte auszuschöpfen.

Zum IoT-Kundenportal

Beispiele unserer zufriedenen Kunden

Möchten Sie prüfen, ob NB-IoT oder LTE-M auch bei Ihnen verfügbar ist?


Laptop zeigt Deutschlandkarte mit eingefärbten Flächen

Verfügbarkeit in Deutschland prüfen

  • Übersicht über den Ausbaustatus der NB-IoT und LTE-M Netze in Deutschland
  • Detaillierte Verfügbarkeitsprüfung von NB-IoT / LTE-M an Ihrem dedizierten Standort
     

Verfügbarkeit in Deutschland prüfen


Laptop zeigt Weltkarte mit eingefärbten Flächen

Weltweite Verfügbarkeit prüfen

  • Wir arbeiten weltweit mit sehr vielen Partnern in Mobile IoT zusammen – und unser Netzwerk wächst immer weiter!
  • Prüfen Sie die Verfügbarkeit von NB-IoT und LTE-M sowie der klassischen Netze unserer mehr als 600 Roaming-Partner auf der ganzen Welt in einer interaktiven Karte
     

Weltweite Verfügbarkeit prüfen

Gemeinsam machen wir globale IoT-Konnektivität einfacher

Weltkugel mit Telekom IoT Logo und vernetzten Linien

Immer mehr Branchen setzen auf eine mobile Vernetzung ihrer Produkte. International operierende Unternehmen sind dabei darauf angewiesen, dass ihre Lösungen auch weltweit reibungslos funktionieren. Doch die Herausforderungen sind komplex.

Um diese Hürden für Unternehmen zu beseitigen, hat die Telekom weltweit gemeinsame Angebote abgeschlossen. Erfahren Sie, wie T-Mobile U.S. und Deutsche Telekom die Komplexität aus der Vernetzung globaler IoT-Projeke nehmen.

Zu T IoT Global

Unser SIM-Karten-Portfolio – höchste Flexibilität für Ihr Projekt

Symbolbild SIM-Karte Deutsche Telekom IoT


IoT-Geräte haben andere Anforderungen als Mobiltelefone. Unser Portfolio aus für das Internet of Things optimierten SIM-Karten bietet Ihnen maximale Abdeckung, Leistung und ultimative Flexbilität.

  • Klassische Plug-In SIM Karte in verschiedenen Größen
  • Industry SIM oder die High End SIM für extreme Umgebungen
  • Embedded SIM (eSIM) für industrielle Anforderungen
     

Zum SIM-Karten-Portfolio

Wir sind für Sie da!


Wir sind für Sie da!


Benötigen Sie weitere Informationen zu unseren Angeboten oder haben konkrete Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!
 

Kontaktieren Sie uns

Benötigen Sie weitere Informationen zu unseren Angeboten oder haben konkrete Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Kontaktieren Sie uns

Telefonierende Frau mit Headset

Neugierig geworden? Hier gibts weitere Infos

Whitepaper: IoT Connectivity Guide

Sie möchten mehr darüber erfahren, worauf Sie bei der Vernetzung Ihrer Produkte via Mobilfunk achten müssen? Welche Hürden bei einem internationalen Roll-out zu umschiffen sind? Oder wie Sie Ihre IoT-Komponenten verwalten? Alle Antworten finden Sie in unserem kostenlosen Whitepaper „IoT Connectivity Guide“.

Jetzt Whitepaper downloaden

Webinar: Für jeden Topf ein Netz – Augen auf bei der Netzauswahl

In unserem Webinar haben wir in Kürze zusammengefasst worauf es bei der Vernetzung Ihres IoT-Projekts ankommt. Schauen Sie sich gerne das Highlightvideo an oder besuchen sie uns auf YouTube, um das gesamte Webinar anzuschauen und mehr zu erfahren.

Gesamtes Webinar ansehen

Häufig gestellte Fragen