IDS Logistik: Echtzeit-Ortung von Wechselbrücken dank IoT

02.12.2022 by Annalena Rauen
Logistiker/in plant Transportfahrten


 

Fünf mittelständische Speditionsgruppen, zwei Konzerne und vier Franchisepartner mit 51 Depots innerhalb Deutschlands: IDS Logistik GmbH ist die größte und älteste Stückgutkooperation im deutschen Markt. Mit einer IoT-Lösung optimiert IDS Logistikprozesse und verbessert damit den Kundenservice.

Von der Waschmaschine über das Gartenhaus bis zum Ersatzteil für Werkzeugmaschinen: IDS Logistik GmbH transportiert für Kunden Stückgut unterschiedlichster Branchen. In rund 1800 Direktfahrten pro Nacht legen die Fahrer der Logistik-Kooperation aus fünf mittelständischen Speditionsgruppen, zwei Logistik-Konzernen und vier Franchisepartnern zwischen ihren 51 Speditionsterminals innerhalb Deutschlands eine Strecke von 680 000 Kilometern zurück. Jede Nacht umrunden die Fahrer somit in Summe 17-mal die Erde. Ein IoT-gestütztes System soll bei der Logistik-Kooperation die Logistikabläufe optimieren und transparenter machen.

Bislang ließen sich die IDS Wechselbrücken – flexible Container zum Warentransport per LKW – weder orten noch deren Standzeit auswerten. Die Folge: Die Hauptlaufprozesse waren intransparent und die Ankunftszeiten in den Empfangsdepots ließen sich während der Tour kaum ermitteln. In den IDS Empfangsdepots war daher in der Frühschicht nicht sichtbar, welcher Hauptlauf zu welcher Uhrzeit zur erwarten ist. Den Bestand der IDS Wechselbrücken zählten und scannten die Logistiker zudem beim täglichen Hofrundgang. Ob und wie viele der IDS Wechselbrücken bei Kunden stehen, ließ sich für die Disponenten nur schwer nachvollziehen. Manuelle Korrekturbuchungen im bestandsführenden System verursachten zusätzlich administrativen Aufwand.

Wechselbrücken dank GPS-Solarmodulen in Echtzeit orten

Um stets zu wissen welche Wechselbrücke gerade wo unterwegs ist oder abgestellt wurde, entwickelte IDS Logistik GmbH eine Ortungssoftware. Daraufhin ging die Logistik-Kooperation auf die Telekom zu, um die Anhänger und Container mit der Software zu verbinden. „Uns war wichtig, dass während der mindestens zehnjährigen Lebensdauer einer IDS Wechselbrücke kein vorzeitiger Austausch von Geräten erforderlich wird“, erklärt Tatjana Scheuring, Bereichsleiterin für Produkt- und Prozessmanagement von IDS Logistik GmbH. Daher installierte Telekom-Partner MECOMO die GPS-Hardwarelösung mecSOLAR plus auf den Wechselbrücken. Denn die solarbetriebenen Geräte gewährleisten eine Akkulaufzeit von mindestens 120 Monaten. Die Telekom hostet die IDS-Software und stattete die Tracker mit Mobilfunkverträgen aus.

Über Mobilfunk der Telekom senden die GPS-Solarmodule alle 15 Minuten die Position der IDS Wechselbrücke an die IDS Software. Dank der Nachrüstlösung zur Wechselbrückenortung können die Mitarbeitenden von IDS nun Hauptläufe im System überwachen. Über eine eigene Identifikationsnummer lässt sich die genaue Position der Container auf der Karte bestimmen. Die Akkus laufen mindestens 120 Monate, sodass ein vorzeitiger Austausch des Gerätes nicht nötig wird.

Transparente Hauptlaufprozesse dank Live-Ortung und IoT

Die smarte IoT-Technologie sorgt für eine Prozessoptimierung in Transport und Lieferkette. Denn dank der GPS-Tracker erhält IDS Logistik nun Informationen darüber, welche Wechselbrücke unterwegs ist oder abgestellt wurde. Dank der Ortung erkennen Mitarbeitende in den IDS Empfangsdepots nun auch, ob eingehende Hauptläufe von ihrer geplanten Ankunftszeit abweichen. Dadurch lassen sich Zustellfahrten rechtzeitig und effizient umdisponieren und Leerfahrten vermeiden. Ein Vorteil auch für Kunden. Denn diese werden früher über eventuelle Verzögerungen informiert.

Digitalisierung und Automatisierung dank Live-Tracking machen aber auch Aufgaben wie den täglichen Hofrundgang überflüssig. Durch die GPS Ortung spart IDS Logistik Zeit und kann laufende Kosten senken. „Die GPS Wechselbrückenortung ist optimal, um den tatsächlichen Bedarf an Wechselbrücken zu ermitteln.“, erläutert Tatjana Scheuring. Kommen neue Wechselbrücken im Fuhrpark dazu, lässt IDS diese bereits ab Werk mit dem GPS-Solarmodul ausstatten. In Fällen von Verlust oder Diebstahl lassen sich die Wechselbrücken dank der digitalen Lösung nun orten und damit Verluste reduzieren.


 

Live-Tracking als kostengünstige Nachrüstlösung


Live-Tracking als kostengünstige Nachrüstlösung

Warentransporte kostengünstig live und weltweit überwachen, Container, Paletten und Produkte mit einer Nachrüstlösung ins IoT bringen und lokalisieren – das bietet unser Low Cost Tracker.

Mehr zum Low Cost Tracker

Warentransporte kostengünstig live und weltweit überwachen, Container, Paletten und Produkte mit einer Nachrüstlösung ins IoT bringen und lokalisieren – das bietet unser Low Cost Tracker.

Mehr zum Low Cost Tracker

Zwei Personen in Schutzkleidung nutzen den Low Cost Tracker im Warenlager
Annalena Rauen
Annalena Rauen

Marketing Managerin IoT

2016 hat Anna erstmalig IoT-Themen bei der Deutschen Telekom begleitet. Seitdem betreut sie Kunden Use Cases unterschiedlichster Branchen – immer fokussiert auf den Nutzen, den das Internet of Things generieren kann. Im IoT-Blog beschreibt sie echte Anwendungsfälle und welchen Mehrwert diese Innovationen für die Marktakteure, deren Geschäftsmodelle oder gar ganze Branchen bieten.