E-Book Industrial Workplace: Der Mensch im produzierenden Gewerbe

Wie unterstütze ich Mitarbeitende, die nicht ins Homeoffice wechseln können? Welche digitalen Hilfsmittel stehen in Produktion, Wartungsservice und Lager zur Verfügung? Wie wird sich der Arbeitsplatz im produzierenden Gewerbe verändern? Unser E-Book zum Industrial Workplace gibt Antworten – mit vielen Use Cases und Referenzen aus der Praxis.

E-Book Industrial Workplace: Der Mensch im produzierenden Gewerbe
  • Digitalisierungstrends der Branche:
    Das produzierende Gewerbe befindet sich um Umbruch: Neue Technologien treiben die Digitalisierung der Fertigung an. Doch die Arbeitsplätze von Lageristen, Produktionsmitarbeitern oder Servicetechnikern entwickeln sich nicht im gleichen Tempo.
  • Die wichtigsten Handlungsfelder:
    Mit digitalen Lösungen können Unternehmen die Arbeitsbedingungen in industriellen Berufen attraktiver gestalten und so nachhaltig für mehr Motivation sorgen. Neue Technologien steigern dabei nicht nur den Spaß an der Arbeit, sondern auch die Sicherheit und Effizienz in Produktionsumgebungen und Lagern. Unternehmen können zudem ganz konkret sparen, wenn sie Logistik-, Service- und Fertigungsangestellte von monotonen und wenig motivierenden Aufgaben entlasten.

  • Best Practices:
    Der Kosmetikhersteller Schwan Cosmetics, der Chip-Produzent Globalfoundries, der Motoren- und Ventilatorenhersteller Ziehl-Abegg, der Mittelständler Ideal Fensterbau Weinstock und der Anlagenhersteller Krones zeigen, wie sich Mitarbeitende mithilfe von IoT-Technologie entlasten und unterstützen lassen.

E-Book Industrial Workplace: Der Mensch im produzierenden Gewerbe
  • Digitalisierungstrends der Branche:
    Das produzierende Gewerbe befindet sich um Umbruch: Neue Technologien treiben die Digitalisierung der Fertigung an. Doch die Arbeitsplätze von Lageristen, Produktionsmitarbeitern oder Servicetechnikern entwickeln sich nicht im gleichen Tempo.
  • Die wichtigsten Handlungsfelder:
    Mit digitalen Lösungen können Unternehmen die Arbeitsbedingungen in industriellen Berufen attraktiver gestalten und so nachhaltig für mehr Motivation sorgen. Neue Technologien steigern dabei nicht nur den Spaß an der Arbeit, sondern auch die Sicherheit und Effizienz in Produktionsumgebungen und Lagern. Unternehmen können zudem ganz konkret sparen, wenn sie Logistik-, Service- und Fertigungsangestellte von monotonen und wenig motivierenden Aufgaben entlasten.

  • Best Practices:
    Der Kosmetikhersteller Schwan Cosmetics, der Chip-Produzent Globalfoundries, der Motoren- und Ventilatorenhersteller Ziehl-Abegg, der Mittelständler Ideal Fensterbau Weinstock und der Anlagenhersteller Krones zeigen, wie sich Mitarbeitende mithilfe von IoT-Technologie entlasten und unterstützen lassen.

Nur noch ein kurzer Schritt zum Download

Bitte eine Option wählen.
Bitte das Feld korrekt ausfüllen.
Bitte das Feld korrekt ausfüllen.
Bitte das Feld korrekt ausfüllen.
Bitte Ihre E-Mail korrekt eingeben.
Bitte das Feld korrekt ausfüllen.
Bitte per Checkbox bestätigen.
* Pflichtfelder
  • E-Mail
  • Feedback

E-Mail schreiben

Unsere IoT Experten beantworten Ihre Fragen im Handumdrehen.

E-Mail schreiben

Großer Downloadbereich

Profitieren Sie von unserer umfangreichen Sammlung an Whitepaper und Reports.

Zu Downloads