Wie die SELECT AG mit Daten aus der Cloud wettbewerbsfähig bleibt

Vom Bremsverschleiß bis zum Service-Bedarf: Um Fahrzeuge effizienter warten zu können, versorgt die SELECT AG freie Werkstätten mit Fahrzeuginformationen aus der Cloud.

 Dank dieser Vernetzung und Auswertung wissen freie Werkstätten, die mit uns zusammenarbeiten, genau, wann ihre Kunden welche Reparatur durchführen müssen und können passende Maßnahmen empfehlen.

Daniel Trost, Chief Digital Officer bei der SELECT AG

Herausforderung


Herausforderung

Neue Automodelle sind seit 2018 verpflichtend mit einer SIM-Karte ausgestattet, die nach einem Unfall einen Notruf absetzt und Hersteller mit wertvollen Fahrzeugdaten versorgt. Noch bevor Schäden oder Verschleiß hör- oder sichtbar sind, können Hersteller auf Basis dieser Daten Wartungsarbeiten in den Vertragswerkstätten anstoßen. Die mehr als 21.000 freien Werkstätten in Deutschland haben keinen Zugriff auf diese Fahrzeugdaten und können deshalb Services wie eine vorausschauende, datengestützte Wartung nicht anbieten.

Lösung


Lösung

Über einen On-Board-Diagnose-Adapter und eine SIM-Karte, bzw. bei neueren Fahrzeugen über bereits angelegte Connected-Car-Verbindungen, bietet die SELECT AG ihren Kunden künftig die Möglichkeit, Fahrzeuge zu vernetzen. Über eine IoT-Plattform können die freien Werkstätten die ausgelesenen Telemetriedaten zentral abrufen. Die Digitalisierungsexperten der Telekom haben diese für die SELECT AG entwickelt, um sämtliche Daten zu speichern und zu analysieren.

Kundennutzen


Kundennutzen

Die freien Kfz-Werkstätten wissen jetzt, wann bei welchem Kunden eine Inspektion oder eine Reparatur fällig wird. Über die Anbindung an die Cloud-Plattform erhält der Fahrer schnell eine Handlungsempfehlung. Freie Werkstätten können Kunden stärker an sich binden und einen besseren und schnelleren Service anbieten. Autos lassen sich vorausschauend warten und Ersatzteile sind immer rechtzeitig vor Ort, um Ausfallzeiten zu reduzieren.

Wollen Sie mehr wissen?

Effizientere Wartung von Fahrzeugen: Die SELECT AG versorgt freie Werkstätten mit Fahrzeuginformationen aus der Cloud.


Erhalten Sie alle Infos zur Erfolgsgeschichte unseres Kunden in unserem Referenz-Flyer im PDF-Format.
 

Select AG: Dank IoT im Wettbewerb die Spur halten.


Lesen Sie in unserem Blogbeitrag, wie die SELECT AG freie Werkstätten wettbewerbsfähiger macht.
 

Effizientere Wartung von Fahrzeugen: Die SELECT AG versorgt freie Werkstätten mit Fahrzeuginformationen aus der Cloud.


Erhalten Sie alle Infos zur Erfolgsgeschichte unseres Kunden in unserem Referenz-Flyer im PDF-Format.
 

Select AG: Dank IoT im Wettbewerb die Spur halten.


Lesen Sie in unserem Blogbeitrag, wie die SELECT AG freie Werkstätten wettbewerbsfähiger macht.
 

Automobili Pininfarina überzeugt mit digitalisiertem Hypercar

Hypercars setzen neue Maßstäbe in puncto Leistung, Technologie und Design. Pionier in aktuellen Trends ist der vollelektrische Battista des Luxusauto-Herstellers Automobili Pininfarina.


 Unser Ziel ist es, mit einer fahrerorientierten User Experience und Komfortfunktionen wie dem globalen Roaming maximalen Komfort und ein digitales Erlebnis von Weltklasse in unserem luxuriösen Super-Sportwagen zu bieten.

Paolo Dellachá, Chief Product and Engineering Officer, Automobili Pininfarina


 Unser Ziel ist es, mit einer fahrerorientierten User Experience und Komfortfunktionen wie dem globalen Roaming maximalen Komfort und ein digitales Erlebnis von Weltklasse in unserem luxuriösen Super-Sportwagen zu bieten.

Paolo Dellachá, Chief Product and Engineering Officer, Automobili Pininfarina

Herausforderung


Herausforderung

Automobili Pininfarina hat mit dem auf 150 Exemplare limitierten Battista einen der fortschrittlichsten und luxuriösesten Super-Sportwagen der Welt entwickelt. Um sowohl den Insassen umfangreiche Mobilfunkoptionen bieten als auch zum Beispiel Over-the-Air-Updates aufspielen zu können, suchte der Hersteller nach einer Möglichkeit, die Fahrzeuge weltweit zu vernetzen.

Lösung


Lösung

Der Battista von Pininfarina ist mit fest verbauten eSIMs der Telekom ausgestattet. Über ein Kundenportal kann der Hersteller die Verbindungen aller E-Autos komfortabel verwalten. Das Rechenzentrum in Frankfurt garantiert dabei optimalen Datenschutz und höchste Sicherheit. Das Mobilfunknetz stellt die Telekom in mehr als 50 Ländern auf der ganzen Welt bereit.

Kundennutzen


Kundennutzen

Pininfarina kann unter anderem Remote-Diagnosen aus der Ferne durchführen und stellt Fahrern und Passagieren zahlreiche Infotainment-Services zur Verfügung. Dazu gehört beispielweise eine Echtzeit-Routenplanung mit der Möglichkeit, freie Ladesäulen anzuzeigen. Alle Dienste und Mobilfunkverbindungen sind bereits im Kaufpreis enthalten.

Wollen Sie mehr wissen?

Automobili Pininfarina: Das erste global vernetzte EV-Hypercar der Welt.


Erhalten Sie alle Infos zur Erfolgsgeschichte unseres Kunden in unserem Referenz-Flyer im PDF-Format.
 

Automobili Pininfarina zeigt mit dem Hypercar Battista, wie die digitale User-Experience ins Auto kommt.


Lesen Sie in unserem Blogbeitrag, wie Pininfarina mit dem vollelektrischen Hypercar für nachhaltige und vernetzte Mobilität sorgt.
 

Automobili Pininfarina: Das erste global vernetzte EV-Hypercar der Welt.


Erhalten Sie alle Infos zur Erfolgsgeschichte unseres Kunden in unserem Referenz-Flyer im PDF-Format.
 

Automobili Pininfarina zeigt mit dem Hypercar Battista, wie die digitale User-Experience ins Auto kommt.


Lesen Sie in unserem Blogbeitrag, wie Pininfarina mit dem vollelektrischen Hypercar für nachhaltige und vernetzte Mobilität sorgt.
 

BMW – Mit Vollspeed im besten Netz

Ob für große Mailanhänge, Videokonferenzen oder Streaming-Dienste: Mit dem HotSpot Drive der Telekom haben BMW-Fahrer in ausgewählten Modellen auch unterwegs schnelles und stabiles Internet.


 Mit dem HotSpot Drive der Telekom bietet BMW seinen Kunden einen noch besseren Service und steigert mit Highspeed-Internet zu attraktiven Konditionen in zahlreichen europäischen Ländern die Freude am Fahren.

Sebastian Bales, Account Manager M2M / IoT Automotive bei Deutsche Telekom IoT


 Mit dem HotSpot Drive der Telekom bietet BMW seinen Kunden einen noch besseren Service und steigert mit Highspeed-Internet zu attraktiven Konditionen in zahlreichen europäischen Ländern die Freude am Fahren.

Sebastian Bales, Account Manager M2M / IoT Automotive bei Deutsche Telekom IoT

Herausforderung


Herausforderung

Wer im Auto über sein mobiles Datenvolumen an Videokonferenzen teilnimmt oder für die Beifahrer Filme über Streaming-Dienste abspielen lässt, muss nicht lange auf die Nachricht warten: Ihr Datenvolumen ist fast aufgebraucht. Besser wäre es, auch während der Autofahrt auf stabiles und schnelles WLAN zurückgreifen zu können – komfortabel wie zu Hause.

Lösung


Lösung

Gemeinsam mit der Telekom macht BMW in den meisten BMW Modellreihen optional einen mobilen WLAN Hotspot verfügbar. Über den HotSpot Drive Service der Telekom surfen BMW-Fahrer jetzt europaweit mit schnellem und stabilem WLAN. Zehn mobile Endgeräte lassen sich gleichzeitig mit dem Hotspot verbinden. Eine eigene SIM-Karte ist dafür nicht nötig.

Kundennutzen


Kundennutzen

Die Kunden von BMW sind jetzt europaweit auf allen Straßen über eine fest verbaute Antenne am Auto mit dem Internet verbunden. Der HotSpot Drive ist wesentlich schneller als Smartphone-Hotspots und das eigene Datenvolumen bleibt unangetastet. Ruckelnde Videokonferenzen oder unterbrochene Streams sind dank des einwandfreien Empfangs kein Problem mehr.

Der IoT Service Button ermöglicht ein Nachbestellen von Materialien in Sekundenschnelle.



Wollen Sie mehr wissen?

Erhalten Sie alle Infos zur Erfolgsgeschichte unseres Kunden in unserem Referenz-Flyer im PDF-Format.
 

Der IoT Service Button ermöglicht ein Nachbestellen von Materialien in Sekundenschnelle.

Wollen Sie mehr wissen?

Erhalten Sie alle Infos zur Erfolgsgeschichte unseres Kunden in unserem Referenz-Flyer im PDF-Format.
 

Der IoT Service Button ermöglicht ein Nachbestellen von Materialien in Sekundenschnelle.

Wollen Sie mehr wissen?

Erhalten Sie alle Infos zur Erfolgsgeschichte unseres Kunden in unserem Referenz-Flyer im PDF-Format.
 

BMW beschleunigt seine Produktion durch den IoT Service Button

Am Fließband im BMW-Werk in Leipzig können Monteure mit einem über Narrowband IoT vernetzten Knopf in Sekundenschnelle Materialien nachbestellen.

 Zukünftig können wir uns vorstellen, diese Devices auch mit selbstfahrenden Transportsystemen oder Robotics-Ansätzen zu verbinden.

Sarah Fink, Projektleiterin Mobile Devices, BMW Group

Herausforderung


Herausforderung

Wenn die Monteure im Leipziger BMW-Werk Materialien nachbestellen müssen, unterbrechen sie ihre Arbeit am Fließband und telefonieren mit den Kollegen im Lager. Das verzögerte die Produktion: Mitunter dauerte es mehrere Minuten, bis der Lagerist alle notwendigen Materialien am Telefon notiert hatte.

Lösung


Lösung

BMW hat an jedem Regal mit Materialien einen IoT Service Button der Telekom angebracht. Auf diesen drückt der Monteur, wenn ein Bauteil bald aufgebraucht ist. Der Knopf sendet eine Bestellung über den Funkstandard NarrowBand IoT (NB-IoT) und informiert die Kollegen im Lager  – die stocken sofort die fehlenden Materialien auf.

Kundennutzen


Kundennutzen

Der digitale Knopf reduziert den Bestellprozess von mehreren Minuten auf eine Sekunde. Zudem sind die Bestandslisten im Lagersystem dank der digitalen Lösung stets auf dem aktuellen Stand. Der Service Button lässt sich unkompliziert überall anbringen. Aufwendige WLAN- oder Bluetooth-Installationen sind nicht nötig.

Effizientere Produktion bei BMW dank des IoT Service Buttons der Deutschen Telekom.



Wollen Sie mehr wissen?

Erfahren Sie in unserem Blogbeitrag, wie unkompliziert BMW mit Hilfe des IoT Service seine Produktion effizienter gestalten konnte.
 

Effizientere Produktion bei BMW dank des IoT Service Buttons der Deutschen Telekom.

Wollen Sie mehr wissen?

Erfahren Sie in unserem Blogbeitrag, wie unkompliziert BMW mit Hilfe des IoT Service seine Produktion effizienter gestalten konnte.
 

Effizientere Produktion bei BMW dank des IoT Service Buttons der Deutschen Telekom.

Wollen Sie mehr wissen?

Erfahren Sie in unserem Blogbeitrag, wie unkompliziert BMW mit Hilfe des IoT Service seine Produktion effizienter gestalten konnte.
 

Kontaktieren Sie uns jetzt und starten Sie Ihr eigenes IoT-Projekt!


René Wimmers


René Wimmers – Ihr Berater für Automotive

Die Deutsche Telekom setzt Standards durch neue Technologien sowie durch Produktinnovationen für das „Connected Car“ von morgen und garantiert höchsten Sicherheitsstandard „Made in Germany“.
 

Bitte eine Option wählen.
Bitte das Feld korrekt ausfüllen.
Bitte das Feld korrekt ausfüllen.
Bitte das Feld korrekt ausfüllen.
Bitte das Feld korrekt ausfüllen.
Bitte Ihre E-Mail korrekt eingeben.
Bitte das Feld korrekt ausfüllen.
Bitte per Checkbox bestätigen.
* Pflichtfelder
  • E-Mail
  • Feedback

E-Mail schreiben

Unsere IoT Experten beantworten Ihre Fragen im Handumdrehen.

E-Mail schreiben

Großer Downloadbereich

Profitieren Sie von unserer umfangreichen Sammlung an Whitepaper und Reports.

Zu Downloads

Kostenloser Demo Account

Testen Sie kostenlos eine Demo unserer IoT Plattform "Cloud of Things".

Jetzt kostenlos testen